Nr. 715160340
trackVstDetailStatistik

Fachkundige Person Hochvolt (FHV) Stufe 2E - Einstieg C

Veranstaltungsdetails


ETHVCGV22_02

In der Fahrzeugtechnik werden zunehmend Hochvolt-Systeme eingesetzt. Wenn an damit ausgestatteten Fahrzeugen gearbeitet wird, muss mit einer Gefährdung durch elektrischen Schlag oder Störlichtbögen gerechnet werden.
Arbeiten an Fahrzeugen mit Hochvolt-Systemen und deren Komponenten, sowie das Arbeiten an Auf- und Anbaugeräten, die direkt mit dem HV-System verbunden sind und über die gleichen Schutzmaßnahmen verfügen, dürfen nur von der qualifizierten "Fachkundigen Person Hochvolt" durchgeführt werden.

In diesem Seminar werden Sie geschult, wie Sie beim fachlichen Arbeiten am HV-Fahrzeug die Spannungsfreiheit herstellen und elektrische Arbeiten in spannungsfreiem Zustand eigenständig durchführen. Die Qualifizierung erfüllt die Anforderung an DGUV Information 209-093 Stufe 2E und endet mit einem theoretischen und praktischen Abschlusstest.

Förderung

25 % bzw. 50 % Zuschuss durch EU-Förderung möglich

Zielgruppe

Elektrofachkräfte wie z. B. Elektromeister, Elektrotechniker, Elektroingenieur, Elektroniker, Mechatroniker


Inhalt

Unterweisungsinhalte nach DGUV Information 209-093 (vor SoP):
- Elektrotechnische Grundkenntnisse
- Elektrische Gefährdungen und Erste Hilfe
- Schutzmaßnahmen gegen elektrischen Schlag und Störlichtbögen
- Fach- und Führungsverantwortung
- Qualifikationen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Tätigkeitsfeld der Elektrotechnik v. Hochvolttechnik
- Einsatz von HV-Systemen im Fahrzeug
- Aufbau und Wirkungsweise von Bordnetzen im Fahrzeug

Praktische Übungen:
- Freischaltprozess am Fahrzeug durchführen
- Praktische Anwendungen von Diagnose- und Messgeräte
- Anwendung verschiedener Messverfahren
- Fehlersuche an unter Spannung stehenden HV-Komponenten


Voraussetzungen

Elektrotechnische Ausbildung ohne HV-Qualifizierung

Termine, Veranstaltungsorte und Referenten

Weitere Informationen

Abschluss

Mit IHK-Teilnahmebestätigung