Stuttgart 0711 2005-1555 Remshalden-Grunbach 07151 7095-0

Gepr. Industriemeister Metall (IHK) - Teilzeit (IMM GR 20)


Kursnummer: PIIMMGT20_1
  Mit bundesweit anerkanntem IHK-Abschluss
Sie wollen in Zukunft verantwortungsvolle Fach- und Führungsaufgaben übernehmen? Machen Sie den nächsten Schritt in Ihrer Laufbahn und bilden Sie sich weiter zum Industriemeister Metall.

Die Digitalisierung und die damit verbundenen neuen Anforderungen in der Produktion erfordern ein neues Verständnis der Rolle des Industriemeisters. Das Praxisstudium zum Industriemeister Metall vermittelt Ihnen fundierte betriebliche und betriebswirtschaftliche Kenntnisse.

Erweitern Sie in unserem Lehrgang zum Industriemeister Metall Ihr Fachwissen und Ihre Methodenkompetenz und bereiten Sie sich auf eine spannende Fach- oder Führungsposition vor. Lernen Sie als Industriemeister Metall, wie Sie künftig Mitarbeiter anleiten und motivieren. Treffen Sie strategische Entscheidungen in Ihrem Verantwortungsbereich und werden zur Schnittstelle zwischen Planung und Fertigung. Sie koordinieren künftig die Produktion von Metallerzeugnissen und Maschinen.

Dieser Lehrgang vermittelt Ihnen fundiertes Wissen in Betriebswirtschaft und Recht, Organisation und Personalführung. Für sämtliche Fachkräfte in der Metallverarbeitung ist diese Weiterbildung zum Industriemeister Metall der nächste Schritt um sich in eine Fach- oder Führungsposition zu entwickeln.

Als Geprüfter Industriemeister Metall verfügen Sie über eine Qualifikation, die überall Ansehen genießt und in ganz Europa anerkannt ist: Der Meisterbrief ist heute noch hochwertiger als früher, schließlich ist er dem akademischen Bachelor gleichgestellt. Im Anschluss besteht die Möglichkeit sich zum Technischen Betriebswirt IHK weiterzuentwickeln, der einem Master-Abschluss gleichgestellt ist.
Zielgruppe: Fachkräfte, Berufspraktiker der Fachrichtung Metall
Inhalt:
  • Lern- und Arbeitsmethodik

    1. Ausbildereignung IHK (gem. AEVO)
    Berufs- und Arbeitspädagogik
  • Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und planen
  • Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
  • Ausbildung durchführen
  • Ausbildung abschließen

    2. Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen
    Rechtsbewusstes Handeln
  • Individuelles Arbeitsrecht
  • Betriebsverfassungsrecht
  • Sozialversicherungsrecht
  • Arbeitsschutz, Arbeitssicherheit, Umweltrecht

    Betriebswirtschaftliches Handeln
  • Volkswirtschaft
  • Aufbau- und Ablauforganisation
  • Organisationsentwicklung
  • Entgeltfindung, Kontinuierlicher Verbesserungsprozess
  • Kostenrechnung, Kalkulationsverfahren

    Anwendung von Methoden der Information, Kommunikation und Planung
  • Erfassen, Analysieren, und Aufbereiten von Prozess- und Produktionsdaten mittels EDV-Systemen und Bewerten visualisierter Daten
  • Bewerten von Planungstechniken und Analysemethoden sowie deren Anwendungsmöglichkeiten
  • Erstellen von technischen Unterlagen, Entwürfen, Statistiken, Tabellen und Diagrammen
  • Auswählen und Anwenden von Informations- und Kommunikationsformen einschließlich des Einsatzes entsprechender Informations- und Kommunikationsmittel

    Zusammenarbeit im Betrieb
  • Beurteilen und Fördern der beruflichen Entwicklung
  • Beurteilen von Einflüssen der Gruppenstrukturen auf das Gruppenverhalten
  • Führungsverhalten, Umsetzen von Führungsgrundsätzen
  • Anwenden von Führungsmethoden und -techniken
  • Förderung der Kommunikation und Kooperation

    Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten
  • Chemie, Physik
  • Elektrotechnik, Statistik

    3. Handlungsspezifische Qualifikationen
    Technik
  • Betriebstechnik
  • Fertigungstechnik
  • Montagetechnik

    Organisation
  • Betriebliches Kostenwesen
  • Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme
  • Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz

    Führung und Personal
  • Personalführung
  • Personalentwicklung
  • Qualitätsmanagement
Hinweis: Bei Buchung eines Folgepraxisstudiums erhalten Sie 10 % Rabatt auf die Lehrgangskosten.
Dauer: 900 Unterrichtseinheiten
Termin: 26.08.2020 - 12.11.2021

Di+Do 17:00-21:00 Uhr, Sa 8:00-15:45 Uhr und Vollzeittage
Ort: Remshalden-Grunbach
Kosten: 4900 Euro zzgl. 470 Euro DIHK-Textbände sowie Unterlagen zur Prüfungsvorbereitung zzgl. Prüfungsgebühr Optional: Vorbereitung auf die AEVO-Prüfung 500 Euro (56 UE)
Förderung: Mit einkommens- und vermögensunabhängiger Förderung durch Aufstiegs-BAföG, KfW-Bank-Bildungskredit und steuerlicher Absetzbarkeit können Sie einen staatlichen Zuschuss von ca. 70 % auf die Summe aus Lehrgangsentgelt und Prüfungsgebühr erhalten (unverbindliche Beispielrechnung).
Zulassung zur Prüfung: Andrea Siegl, IHK Bezirkskammer Rems-Murr, E-Mail: andrea.siegl@stuttgart.ihk.de, Tel. 07151 95969-8735
Kontakt
Name: Mireia Posselt
Telefon: 07151 7095-8813
Fax: 07151 7095-8895
Anmeldung
Beratung