Stuttgart 0711 2005-1555 Remshalden-Grunbach 07151 7095-0

Fachkraft SPS Programmierung (IHK)


Kursnummer: SPIFAGV20_05
  Mit IHK-Zertifikat
Speicherprogrammierbare Steuerungen und SPS Programmierung sind zu einem existenziellen Bestandteil jeder Automatisierungsanlage geworden. Zukunftsweisende Technologien schaffen neue Anforderungen an qualifizierte Fachkräfte. Durch die zunehmende Vernetzung und Automatisierung in Produktion und Logistik ergeben sich völlig neue Berufsfelder.

Lernen Sie in unserem praxisorientierten Lehrgang Fachkraft SPS Programmierung mit SPS SIMATIC S7 automatisierte Anlagen und Systeme zu bedienen, zu programmieren und instand zu halten. Erwerben Sie in unserem SPS Lehrgang eine sichere Handhabung der mit SIMATIC S7 gesteuerten Systeme und setzen Sie diese Fertigkeiten und Kenntnisse gezielt ein, z. B. bei der Programmierung oder der systematischen Fehlersuche.

Schwerpunkte des Lehrgangs SPS Programmierung sind die Analyse, Strukturierung und Lösung von steuerungstechnischen Aufgaben sowie die Programmerstellung und die Inbetriebnahme.
Zielgruppe: Fachkräfte mit abgeschlossener Berufsausbildung oder mehrjähriger einschlägiger Berufspraxis im technischen Bereich
Inhalt:
  • 1. SPS Grundlagen (52 UE)
    SPS-STEP7 / SPS-TIA
  • Aufbau und Strukturierung der Siemens Software
  • Programmfunktionen und deren Steuerelemente
  • Schnittstellen, Zugriffswege und Leistungsmerkmale der Siemens S7 SPS
  • Netzwerkgrundlagen mit MPI-PROFIBUS-PROFINET
  • Hardwarekonfiguration und Adressvergabe an einer SPS (CPU 315 2PN/DP, S7-1200 und S7-1500)
  • Durchführung Ein- und Ausgangstest
  • Aufbau, Arbeitsweise und Signalzustände
  • Grundfunktionen mit den Programmiersprachen in STEP 7
  • Bausteinarten und Programmierungsarten
  • Darstellung STEP 7-Operationen
  • Speicher-, Zähl-, Vergleichs- und Zeitfunktionen

    2.SPS Programmierung Aufbaustufe (60UE)
    SPS-STEP7 / SPS-TIA
  • Ergänzende STEP 7-Operationen
  • mathematische Funktionen, Flankenauswertung
  • Einsatz von absoluter, symbolischer und indirekter Adressierung
  • Unterscheidung von Verknüpfungs- und Ablaufsteuerung
  • Schrittketten, Testfunktionen, Datenformate
  • Daten-, Standard- und Anwenderfunktionsbausteine
  • Umwandel-, Schiebe- und Sprung-Funktionen
  • Analogwertverarbeitung
  • Diagnosemöglichkeit von Hard- und Softwarefehlern
  • Grundlagen der HMI-Anbindung

    3.SPS Programmierung Anwenderstufe (52UE)
    SIMATIC S7 Zusatzfunktionen
  • Umgang mit Bibliotheken
  • IO-Link und ASi Anbindungen
  • Systemüberblick HM- Einbindung/Integration in TIA
  • Verbindungsprojektierung zur SIMATIC S7
  • Grafikbilderstellung zum Bedienen und Beobachten
  • Meldedarstellung, Meldearchivierung, Meldeprojektierung
  • Variablenarchivierung, Kurvenprojektierung, Kurvendarstellung
  • Praktische Übungen, Umsetzung an TP 700 und OP 177B
    Regelungs- und Antriebstechnik mit SPS
  • Einführung Steuern und Regeln
  • Steuerungsarten, Komponenten einer Steuerung
  • Temperaturregelungen (PI, Zwei-, Dreipunktregler)
  • Regelparameter (P-I-D) und deren Kombinationen
  • S- oder C-Regler
  • Verwendung eines Siemens Reglerbausteins
  • Funktionsprinzip der Antriebsregelung (Drehzahl- / Positionsregelung)
  • Inbetriebnahme und Parametrierung der Antriebe mit Siemens-Software (Starter) und (IOP) Bedienteil
  • Datensicherung und Anbindung an Siemens S7
  • Steuerung über PROFIBUS/PROFINET
    Projektarbeit mit SIMATIC S7

    Lehrgang mit 164 UE wird mit Onlineanteil von 82 UE mit folgenden neuen Lernmethoden durchgeführt:
  • Webinare zur Grundlagen-, Aufbau- und Anwenderstufe
  • WBT,s zum E-learning
  • Siemens STEP7 und SIMATIC S7 über SCE Siemens Automation Cooperates with Education und User Lizenzen
  • Onlinekommunikation über Teams/Zoom zwischen Dozent und Teilnehmern

    Hard- und Softwarevoraussetzungen:
    Laptop / PC mit Windows 10 Version
    Browservoraussetzungen:
  • Google Chrome (neuste Version)
  • Firefox (neuste Version)
  • Safari (neuste Version)
  • Microsoft Edge (neuste Version: mit der Chromium-Engine)





Voraussetzungen: Kenntnisse im Bereich der Elektrotechnik
Dauer: 164 Unterrichtseinheiten
Ort: Remshalden-Grunbach
Förderung: bis 70 % Förderung durch EU-Zuschuss möglich
Anforderungen an Zertifikatserhalt: Nach bestandenem Abschlusstest und einer Projektpräsentation sowie regelmäßiger Anwesenheit erhalten die Teilnehmer das IHK-Zertifikat.
Kontakt
Name: Claudia Roth
Telefon: +49(7151)7095-8829
Fax: +49(7151)7095-8895
Beratung